Kostenloser Versand ab € 60,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Beratung: 0831- 96063190

Interview

Herr Huber, was war der entscheidende Moment, sozusagen die Geburtsstunde der Kaffee-Rösterei Huber? Traumberuf oder späte Liebe?

Beruflich komme ich aus der Lebensmittelbranche und war zwei Jahrzehnte lang als Molkereitechnologe im Bereich hypoallergene Babynahrung im weltgrößten Lebensmittelkonzern tätig (war nicht toll).

Von Anbeginn an hat es mich fasziniert, wie man mit Fingerspitzengefühl das Beste aus jeder Kaffeebohnen-Sorte herauskitzeln kann. Noch heute verzichte ich auf die Möglichkeit der Computergesteuerten Röstung und verlasse mich auf meine Erfahrung und Sinne bei jedem Röstvorgang. In sofern ist die Rösterei für mich eine genussvolle Leidenschaft, die ich mit dem eigenen Unternehmen Huber Kaffee zum Beruf machen konnte.


Was ist für Sie als Unternehmer in der Kaffeebranche besonders wichtig?

Authentizität, Freude, der Umweltgedanke und ein faires Miteinander zwischen Produzenten und Kaffeeröster stehen für mich im Vordergrund. Ich bin aus einer anonymen Produktion des weltgrößten Lebensmittelherstellers bewusst ausgestiegen. Eine übermächtige Industrialisierung geht vorbei an dem individualen Genusserlebnis. Ich kann mich täglich immer wieder begeistern für die Vielfalt der Möglichkeiten, die das Kaffeerösten ermöglicht. Mit Freude entdecke ich die unzähligen Facetten an Aromen und Geschmackserlebnissen, die diese kleinen Bohnen in sich tragen. Ich lebe die Leidenschaft Kaffee und darf sie mit meinen Kunden teilen. In diesem Zusammenhang suche ich stets den direkten Kontakt und freue mich über positive Echos ebenso wie über konstruktive Kritik, helfe gerne bei der Auswahl und hab einfach Spaß bei der Sache.


Woher kommen Ihre Kaffees und wie wählen, bzw. kontrollieren Sie Fakten wie Qualität, Fairer Handel etc?

Unsere Rohkaffees stammen aus den besten Lagen und Anbaugebieten der Erde. Hier pflegt Huber Kaffee den direkten Handel mit den Erzeugern und versucht so dem profitorientierten Geschäft multinationaler Konzerne ein wenig gegen zu wirken. Dies war ja der eigentlich Grund, den gesicherten Job in der internationalen, unpersönlichen Industrie aufzugeben. Ich bin mir sicher, dass im Bereich Genuss mehr Engagement erforderlich ist als hochentwickelte Maschine und Sterilität.

Ich achte bei meinem Einkauf der Rohbohnen auf eine direkte und damit faire Bezahlung der Kaffeebauern vor Ort. Abgewickelt wird dies über die renommierten Experten List & Beißler in Hamburg, die seit 1901 in Sachen Spezialitätenkaffees handeln. In unserem Auftrag importieren sie ausgewählte und nach Qualität bezahlte Rohbohnen von ausgewählten Fincas, Kooperativen und Farmen.


Schlagworte Umweltschutz und Nachhaltigkeit – wie setzen Sie diese Anliegen in Ihrem Unternehmen um?

Nun ja, dass unsere Kaffeebohnen eine weite Reise antreten müssen, lässt sich nicht vermeiden. Aber hier vor Ort kann ich als Unternehmer und „Allgäuer Markenpartner in der Region für die Region“ entscheidene Akzente setzen.

Zum einen hat sich der Standort im Gewerbepark von Kempten in mehrfacher Hinsicht als Glücksgriff erwiesen. Die chemiefreien Etiketten druckt die Umweltdruckerei Uhl „gleich um die Ecke“. Diese regionale Zusammenarbeit schont die Ressourcen, verkürzt die Transportwege nahezu auf Null und ermöglicht zudem eine kundenfreundliche Preisgestaltung. Huber Kaffee gibt es übrigens nicht nur im Onlineshop. In zahlreichen Verkaufstellen in gut sortierten Supermärkten und Läden mit regionalen Angeboten im Umland können Sie Ihren Lieblings-Huber-Kaffee gleich mitnehmen.

Auch bei der eigenen Anlage war mir zukunftsorientierte Gestaltung wichtig. Meine innovative Röstanlage aus den Niederlanden beispielsweise, kühlt die Abluft vor Austritt und greift somit geringstmöglich auf die Umwelt ein. Außerdem röste ich stets mehrere Chargen hintereinander. Denn ist die Maschine einmal auf Betriebstemperatur, lässt sich mit einem gezielten Röstzyklus viel Energiesparen.


Eine ganz persönliche Frage zum Schluss: Gibt es einen Lieblingskaffee unter all Ihren leckeren Schmankerln?

Tatsächlich hab ich sogar zwei Favoriten: den Espresso Generator als multitalentierten Allrounder und den Belisario Cafe Crema aus 100% Arabica Bohnen, der besonders als Filterkaffee einen ganz großen Auftritt hat.

Zuletzt angesehen