×

Registrierung

Profilinformationen

Anmeldedaten

zur Anmeldung

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Filter - Röstung


Über unsere Röstung und die Röstgrade

 

Das Rösten ist der letzte, vielleicht wichtigste Schritt zur Veredelung der Kaffeebohnen. Beim Rösten werden unterschiedlichste Aromen aus der Bohne gekitzelt, das Röstverfahren wirkt sich auch auf die Verträglichkeit des Kaffees aus.
Die Herstellung von Kaffee teilt sich in verschiedene Schritte auf.
Der Ursprung des braunen Goldes liegt natürlich im Herkunftsland, dort wird die Kaffeepflanze von den Kaffeebauern unserer Farmen / Kooperativen und Projekten
im Hochland angebaut. Diese Pflanze trägt die sog. Kaffeekirsche, in welcher sich wiederum die Bohne befindet.
Nachdem die Kirschen in sorgfältiger Handarbeit gepflückt und sortiert wurden, können die Kaffeebohnen aufbereitet werden.
Nun gelangen die kostbaren Bohnen, also der Rohkaffee, per Schiff in echten Kaffeesäcken zu uns, wo sie sehnlichst erwartet werden.

In der Rösterei angekommen, werden die Rohkaffees auf Herz und Nieren geprüft, nur die besten Bohnen gelangen in unsere Kaffees.

Neben der Art und Herkunft der Bohnen entscheidet vor allem ein weiteres Kriterium über die Qualität des Endprodukts, die Röstung.
Hier unterscheidet man zwischen der industriellen „Turboröstung“ oder „Schockröstung“ und der traditionellen „Trommelröstung“.

Der industriellen Röstung verdankt der Filterkaffee auch seinen schlechten Ruf, er gilt als sauer oder bitter, schlecht verträglich und fad schmeckend.
Derzeit findet jedoch ein Umdenken in der großen Welt des Kaffees statt, kleine private Röstereien spezialisieren sich auf die Röstung von feinsten Rohkaffees
im schonenden Trommelröstverfahren, spezialisiert auf die Herstellung von außergewöhnlichen Kaffees.
Bei der industriellen Röstung werden große Chargen mit hohen Temperaturen bis zu 800 Grad Celsius in kürzester Zeit geröstet.
Der einzige Grund: Kostenersparnis. In dieser kurzen Zeit entstehen dann ungleichmäßig geröstete Bohnen, welche außen schon leicht verbrannt sind,
während der Kern noch roh ist.
Da die magenfeindliche Chlorogensäure in der Kaffeebohne jedoch hauptsächlich im Kern dieser zu finden ist, entsteht so ein meist unverträglicher Kaffee.
Bei der klassischen Trommelröstung hingegen werden die Bohnen schonend über einen Zeitraum von 15-20 Minuten bei Temperaturen um 200 Grad Celsius geröstet,
es entsteht ein homogenes Röstbild in der Bohne und unverträgliche Säuren verschwinden.



Röstgrade
 


Je nach Rohkaffee und Art der Zubereitung spricht man hier vom Röstgrad.
Für eine Zubereitung als Espresso werden die Bohnen länger, also dunkler, geröstet. Dies gibt dem Espresso seinen charakteristischen kräftigen Geschmack.
Für die Zubereitung als Cafe`Crema oder Filterkaffee ist jedoch eine hellere Röstung zu verwenden: Die Filter-Röstung.
Durch die kürzere Röstzeit behält die Kaffeebohne eine größere Anzahl an Aromen, Kaffee der Filter-Röstung kann Citrus- oder Fruchtnoten haben.
Im deutschsprachigen Raum unterscheidet man vor allem fünf Röstgrade:
Hell, mittelhell, mittel, mitteldunkel und dunkel.

International ist jedoch eine Skala von bis zu 15 Röstgraden üblich.
Diese reichen von Bezeichnungen wie „Light Cinnamon“ für sehr hell geröstete Bohnen, über „City“ oder „City Plus“ für mitteldunkle Bohnen
bis hin zu „Dark French“ oder „Spanish“ für sehr ölige und dunkelschwarze Bohnen.

Unsere Filter-Röstung befindet sich im Spektrum der Röstgrade „American“, „City“ und „City Plus“.
All unsere Filterkaffees und sortenreinen Kaffees werden in diesen Röstgraden bereitgestellt und entwickeln so ihr perfektes Aroma.
Hinzu kommt eine sehr gute Verträglichkeit, alle Kaffees sind sehr säurearm.

 

Unsere Filter-Röstungen:



 

Notiz: 

 Bei der Röstung verlieren die Kaffeebohnen Wasser und dehnen sich aus, bis die Außenhülle bricht. Dies nennt man den "Crack"